Wer hat etwas gesehen?
Felsbrocken auf der Straße: 15.000 Euro Sachschaden an Auto in Neu-Ulm

Polizei (Symbolbild)

Wer lässt einen Felsbrocken einfach so auf der Straße liegen? Diese Frage beschäftigt derzeit die Polizei in Neu-Ulm. Am Dienstagabend hatte der 29-jährige Fahrer eines Transporters den Felsbrocken in der Dunkelheit übersehen, den Felsbrocken erfasst und einige Meter über die Straße geschoben - 15.000 Euro Sachschaden.

Wer hat den Felsbrocken auf der Straße liegen lassen?

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt jetzt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Polizei geht davon aus, dass ein anderes Fahrzeug den Felsbrocken auf die Straße geschoben hat, eventuell bei einem Wendevorgang, und den Brocken dann achtlos auf der Straße liegen ließ. "Auf Grund der Größe und des Gewichtes des Steines ist davon auszugehen, dass dies auch durch den Gefahrenverursacher bemerkt wurde", heißt es im Polizeibericht. Vermutlich hat das verursachende Fahrzeug einen entsprechenden Schaden. 

Zeugen, die an der Örtlichkeit entsprechendes beobachten konnten, werden gebeten sich bei der Polizei Neu-Ulm unter Tel: 0731/8013-0 zu melden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen