Zwei Meter die Böschung hinabgestürzt
Kleintransporter überschlägt sich bei Nesselwang

Ein Kleintransporter ist bei Nesselwang rund zwei Meter eine Böschung hinabgestürzt und hat sich überschlagen. (Symbolbild)
  • Ein Kleintransporter ist bei Nesselwang rund zwei Meter eine Böschung hinabgestürzt und hat sich überschlagen. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am 1. Weihnachtsfeiertag, gegen 20:30 Uhr, ist ein Kleintransporter mit Anhänger bei Nesselwang rund zwei Meter eine Böschung hinabgestürzt und hat sich überschlagen. Beide Insassen blieben unverletzt, so die Polizei. 

Fahrzeug mit Sommerreifen 

Demnach war ein 33-jähriger Tunesier mit seinem Kleintransporter von Attlesee in Richtung Lachen unterwegs. Kurz vor einer Kreuzung kam er von der schneebedeckten Fahrbahn ab. Grund dafür waren die montierten Sommerreifen. 

Das vollbepackte Fahrzeug stürzte samt Anhänger rund zwei Meter die Böschung hinab, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Weder der Fahrer, noch seine 52-jährige Beifahrerin wurden verletzt. Der Mann wollte eigentlich nach Italien und dann mit der Fähre nach Tunesien.

Fahrer muss Bergung bezahlen

Die Bergung des Fahrzeuges war sehr aufwändig und zog sich über mehrere Stunden hin, teilt die Polizei weiter mit. Der Fahrer muss nun für die Bergungskosten aufkommen. Außerdem musste er eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro bezahlen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Winterreifen-Pflicht in Deutschland? Was Sie darüber wissen sollten
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ