Betrug in Nesselwang
Betrüger steht am Straßenrand und winkt um Hilfe: Autofahrer fällt auf Masche herein

Ein Betrüger war mit seiner Masche in Nesselwang erfolgreich. (Symbolbild)
  • Ein Betrüger war mit seiner Masche in Nesselwang erfolgreich. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Nesselwang einen Autofahrer um 150 Euro betrogen. Nach Angaben der Polizei stand der Betrüger mit einem BMW mit einer rumänischen Zulassung am Straßenrand und winke um Hilfe. Ein Autofahrer hielt an und erkundigte sich nach dem Problem. Der Betrüger gab an, dass er Tanken müsse aber seine Kreditkarte kaputt sei. Er bat darum, seine 1000 rumänische Leu in Euro zu wechseln. Der Mann prüfte daraufhin den Wechselkurs und gab dem Unbekannten 150 Euro für die 1.000 Leu.

Im Nachhinein stellte sich bei der Bank heraus, dass die 1.000 Leu Falschgeld sind. Der Täter war etwa 35 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlank und fuhr ein graublaues älteres Auto der Marke BMW. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen