So leicht geht's nicht!
70-jährige Nesselwangerin durchschaut "Inkassobetrug" - Polizei warnt

In Nesselwang ist eine 70-jährige  Frau nicht auf einen sogenannten "Inkassobetrug" hereingefallen. (Symbolbild)
  • In Nesselwang ist eine 70-jährige Frau nicht auf einen sogenannten "Inkassobetrug" hereingefallen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose
  • hochgeladen von Fabian Mayr

In Nesselwang ist eine 70-jährige Frau nicht auf einen sogenannten "Inkassobetrug" hereingefallen. Ein Schreiben, das sie aufforderte, 340 Euro unverzüglich auf ein ausländisches Konto zu überweisen, enttarnte sie als Betrugsversuch. Im Schreiben wurde ihr damit gedroht, ihr Bankkonto komplett sperren zu lassen, wenn sie nicht zahlen würde. 

Drei Tatverdächtige ermittelt

In diesem Fall hat die Polizei Pfronten bereits drei Tatverdächtige ermittelt. Sie agieren wohl deutschlandweit. Ähnliche Fälle wurden in den letzten Wochen auch der Polizei Füssen gemeldet. Die Polizei warnt daher erneut vor der betrügerischen Masche.

Tipps der Polizei


Die Inkasso-Masche ist schon seit längerer Zeit bekannt. Überweisen Sie kein Geld, bevor das Inkasso-Unternehmen genau überprüft wurde. Die Fake-Schreiben sind meist mit dem richtigen Name und der richtigen Anschrift des Empfängers personalisiert und sehen nach einer amtlichen Forderung aus. Insbesondere bei der Angabe von ausländischen Konten ist Vorsicht geboten. Ein solches Konto erkennt man am Länderkennzeichen der IBAN-Nummer. Ein deutsches Konto beginnt immer mit DE, ein griechisches beispielsweise mit GR.

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen