Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

10.08.2017 · Allgäu

Wird das Angebot der Bahn im Allgäu vernachlässigt?

Bahnverkehr · Ein besseres Angebot der Bahn im Allgäu fordern Politiker aller Couleur immer wieder. Seit 1996, sagt beispielsweise Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller (Durach/Oberallgäu), sei in Sachen Neigetechnik, Elektrifizierung und Modernisierung des Angebots in der Region viel zu wenig passiert.

Deutsche Bahn
Deutsche BahnBild: Alexander Kaya

Derzeit ist der Politiker richtig verärgert über die Bahn. Dem Vorstand, in Person von Klaus-Dieter Josel, dem Konzernbevollmächtigten für Bayern, wirft er vor, „das Allgäu in Sachen Technik, Fahrzeiten und Komfort zu vernachlässigen“.

Anlass für Müllers harsche Worte ist die Zug-Umleitung während der Arbeiten zur Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Lindau. Es sei nicht nachvollziehbar, dass dabei nicht mehr Eurocity-Züge in Kempten halten.

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichael Munkler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung10.08.2017
Aktualisierung22.09.2017 09:59
Ort Allgäu
Schlagwörterbahn, politiker, angebot, technik
anzeige

anzeige