Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

31.01.2013 · Kempten

Ungewöhnlich: In Kempten wärmer als in Athen

Meterologen rechnen nach Tauwetter mit deutlichem Temperaturrückgang

Wetter · Ungewöhnlich milde Temperaturen für Ende Januar sind gestern im Allgäu gemessen worden. So stieg das Quecksilber bei kräftigem Südwestwind am Nachmittag in Kempten auf 13,6 Grad an. Damit war es in Teilen des Allgäus am gestrigen Mittwoch wärmer als beispielsweise in Athen oder Madrid.

Wetterkapriolen
Selbst in höheren Lagen, wie hier nahe Vorderburg (Oberallgäu), haben frühlingsgleiche Temperaturen den Schnee geschmolzen und kleine Seen hinterlassen. Bild: Jörg Schollenbruch
Nur in den höchsten Lagen der Allgäuer Alpen fielen die Niederschläge noch als Schnee, ansonsten regnete es.

Im Laufe des Freitags, so die Meteorologen, werden die Niederschläge in Lagen oberhalb von 1000 Metern allmählich wieder in Schnee übergehen. Ab Samstag seien dann wieder Flocken bis ins höhere Flachland möglich. Den aktuellen Wetterbericht finden Sie bei uns.


 

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichael Munkler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung31.01.2013
Aktualisierung13.06.2017 12:58
Ort Kempten
Schlagwörterwinter, temperatur, skigebiet, lawine
anzeige

anzeige