Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

06.10.2017 · Allgäu

Übergriffe auf Polizeibeamte im Allgäu nehmen zu

Gewalt · Die Zahlen sprechen für sich: Von 2011 bis 2016 haben die gemeldeten Gewalttaten gegen Polizeibeamte im Bereich des Polizeipräsidiums von 378 im Jahr 2011 auf 641 im Vorjahr zugenommen.

Gewalt
GewaltBild: Ralf Lienert

„Besorgniserregend“ nennt Polizeipräsident Werner Strößner diesen Anstieg. Polizeiexperten und Gewerkschafter fragen sich, wie die Beamten besser vor Übergriffen geschützt werden können. Bei den Tätern handelt es sich sehr häufig um Alkoholisierte oder unter Drogen stehende Angreifer.

Im bayerischen Innenministerium untersucht derzeit eine Arbeitsgruppe, ob ein Teil der Beamten mit Elektroschockern ausgerüstet werden soll. Es gebe aber noch keine konkrete Entscheidung, sagte gestern Michael Siefener vom bayerischen Innenministerium auf Anfrage unserer Zeitung. Medienberichte, Elektroschocker sollten schon bald bei Polizei-Einsatzzügen in Kempten, Aschaffenburg, Regensburg und Straubing zum Einsatz kommen, sind laut Ministerium unzutreffend.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichael Munkler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung06.10.2017
Ort Allgäu
Schlagwörterübergriff, gewalt, polizeibeamte, drogen, alkohol
anzeige

anzeige