Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

08.02.2018 · Memmingerberg

Söder: Beteiligung des Freistaats am Memminger Flughafen ist „strategisches Ziel“

Allgäu Airport · Dass er für eine Beteiligung des Freistaats am Memminger Flughafen plädiert – daraus hat Finanzminister Markus Söder in den vergangenen zwei Jahren keinen Hehl gemacht. Nun, als designierter Ministerpräsident, legt er noch eine Schippe drauf: Er sehe in der Beteiligung am Airport ein „strategisches Ziel“, für das er sich stark machen werde.

Allgäu Airport
Allgäu AirportBild: Andreas Gebert (dpa)

Das betonte Söder unter starkem Beifall beim CSU-Neujahrsempfang in Memmingen. Rein finanziell würde die staatliche Kapitalspritze die Betreibergesellschaft keinesfalls abheben lassen: Dem Vernehmen nach geht es um eine Minderheitsbeteiligung in einer Größenordnung von 1,2 Millionen Euro.

Ein Klacks, vergleicht man diese Summe mit dem Anteil des Freistaats am geplanten Airport-Ausbau (12,2 Millionen Euro), den bisherigen Kapitalleistungen Allgäuer Unternehmer (27 Millionen) sowie den Investitionen Allgäuer Städte und Landkreise an Airport-Gewerbeflächen (5,9 Millionen).

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMarkus Raffler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung08.02.2018
Ort Memmingerberg
Schlagwörterflughafen, politik, bayern
anzeige

anzeige