Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

07.11.2017 · Allgäu

Seilbahn-Tickets im Allgäu werden vielerorts teurer

Skifahren · Mehrmals lag in diesem Herbst schon ein Hauch von Winter in der Luft. Passionierte Skifahrer beginnen da bereits mit den Füßen zu scharren. Wann der Winter denn wirklich kommt, lässt sich jedoch noch nicht sagen. In den Allgäuer Skigebieten ist den Sommer über viel geschehen, um den Sportlern mehr zu bieten.

Riedberger Horn
Skifahrer am Grasgehren im Oberallgäu: Meist beginnt in dem relativ schneesicheren Wintersportgebiet bereits im November die Saison. Bild: Ralf Lienert

Dafür steigen jedoch auch die Preise. Nach Berechnungen unserer Zeitung werden die Lift-Tickets gut vier Prozent teurer. Weil die verschiedenen Skigebiete unterschiedliche Tarifstrukturen haben, gestaltet sich der direkte Vergleich zwar schwierig. Als Grundlage diente jedoch der Preis für eine Erwachsenen-Tageskarte.

Dabei fällt auf, dass die Preise bei nur drei von 15 unter die Lupe genommenen Gebieten stabil bleiben. Ebensowenig steigt der Preis für die in großen Teilen des Allgäus gültige Superschnee-Saisonkarte. Allerdings gehören die Imbergbahn & Skiarena Steibis, die Hündlebahn bei Oberstaufen und die Skilifte Thalkirchdorf (alle im Oberallgäu) nicht mehr zum Verbundgebiet.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorFrank Eberhard
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung07.11.2017
Aktualisierung30.11.2017 03:33
Ort Allgäu
Schlagwörterseilbahn, ticket, preis, winter, skifahren
anzeige

anzeige