Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

01.02.2013 · Kempten

Pflanzenschutzmittel für über 1,2 Millionen Euro illegal verkauft

Westallgäuer Kaufmann kommt mit zweijähriger Bewährungsstrafe davon

Gericht · Gestern musste sich ein 46-jähriger Kaufmann aus dem Westallgäu vor dem Kemptener Landesgericht verantworten. Der Angekagte soll laut Staatsanwaltschaft 277580 Liter Pflanzenschutzmittel zu einem Gesamtpreis von knapp 1,3 Millionen Euro illegal an Firmen verkauft haben.

Justizia
Justitia Bild: Frank Rumpenhors tdpa
Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hatte der Mann eine Genehmigung für die Einfuhr eines Pflanzenschutzmittels, das in der Slowakischen Republik hergestellt wurde. Er ließ aber ein Mittel mit gleicher Rezeptur in Polen herstellen, führte es ein und verkaufte es an andere Firmen.

Zwei Jahre auf Bewährung und 5000 Euro Geldauflage: So lautete der Urteilsspruch. Das Gericht hielt dem 46-Jährigen insbesondere zugute, dass er ein „langes Verfahren sehr kurz gemacht hat“, wie der Richter sagte.


 

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichael Munkler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung01.02.2013
Aktualisierung24.04.2017 07:44
Ort Kempten
Schlagwörterillegal, strafe, bewährung, pflanze
anzeige

anzeige