Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

20.04.2017 · Kaufbeuren

Kaufbeurer Amtsgericht verurteilt drei Menschen wegen versuchter Erpressung zu Geldstrafen

Anklage · Wegen versuchter Erpressung hat das Kaufbeurer Amtsgericht gestern einen 44-Jährigen und seine gleichalte Frau zu Geldstrafen verurteilt. Auch der auf der Anklagebank sitzende Hauptangeklagte (57) erhielt eine Geldstrafe.

Gericht (Symbolfoto)
Bild: Bernhard Weizenegger

Die drei hatten nach Überzeugung des Gerichts versucht, einen Gerichtsvollzieher unter Druck zu setzen und zu erpressen. In einem Schreiben hätten sie dem Beamten mit einer Schadenersatzklage in Höhe von 250.000 Euro gedroht.

Der 57-Jährige habe sich ihm gegenüber als Reichspolizeidirektor ausgegeben. Erst eine Woche zuvor war der Mann, den das Gericht der Reichsbürger-Szene zurechnet, wegen illegalen Besitzes von Munition zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichael Munkler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung20.04.2017
Aktualisierung21.04.2017 07:29
Ort Kaufbeuren
Schlagwörteramtsgericht, erpressung, geldstrafe, reichsbürger
anzeige

anzeige