Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

11.04.2017 · Allgäu

Hundekot auf Allgäuer Wiesen ist gefährlich für Kühe

Natur · Hundekot auf Wiesen kann für Kühe sehr gefährlich sein. Landwirte haben gerade im Frühjahr massive Probleme mit diesen und anderen Hinterlassenschaften auf ihren Flächen, teilt Dr. Michael Honisch, Geschäftsführer des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu mit.

Karikatur
D‘r Balthes: „Do brauchsch gar it so bled schaue, du machsch au dauernd in ihr Futterwies’...“ Bild: Manfred Küchle

Denn Hundekot sei im Gegensatz zur Gülle kein Dünger, sondern ein ernsthaftes hygienisches und gesundheitliches Risiko für die Tiere. Damit Landwirte „wertvolle Lebensmittel herstellen können“, sei gesundes Futter die Voraussetzung.

Daran denken viele Wanderer, Radfahrer und Hundebesitzer aber nicht, wenn sie ihre Brotzeittüten und Wasserflaschen achtlos in die Wiese werfen oder das Häufchen ihres Hundes nicht aufsammeln, so Honisch.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorKatharina Müller
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung11.04.2017
Aktualisierung24.04.2017 07:55
Ort Allgäu
Schlagwörterhund, kuh, natur, wiese
anzeige

anzeige