Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

12.01.2018 · Rettenberg

Grüntenlifte in Rettenberg: Insolvenzverwalter spricht von „guten Gesprächen“

Skigebiet · Die Rettungsbemühungen der Grüntenlifte bei Rettenberg-Kranzegg im Oberallgäu gehen offensichtlich auch zu Beginn dieses Jahres weiter. Es gebe „gute Gespräche“ mit Interessenten, sagt Patrick Sutter, Sprecher von Insolvenzverwalter Florian Zistler (Kempten).

Grüntenlifte
Es sollen sich weitere Interessenten für eine Übernahme der Grüntenlifte gemeldet haben. Bild: Matthias Becker

Es sollen sogar noch einige „spannende Interessenten“ dazugekommen sein. Bisher war von „über fünf“ potenziellen Investoren die Rede. Der angebliche Investor Gregor Wallimann aus der Schweiz hatte Investitionen in Höhe von 80 Millionen Euro versprochen, der Besitzerfamilie Prinzing für den Kauf des Unternehmens bis heute aber nicht einen einzigen Cent gezahlt.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichael Munkler
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung12.01.2018
Ort Rettenberg
Schlagwörterinsolvenz, grünten, lift, ski
anzeige

anzeige