Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

19.06.2017 · Argenbühl

Zwei Motorradfahrer bei Argenbühl verletzt: Mutmaßliche Unfallverursacher sind flüchtig

Unfall · Ein schwer und ein leicht verletzter Motorradfahrer sowie Sachschaden von rund 4.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagmittag, gegen 12.30 Uhr, auf der Landesstraße 265.

Polizei (Symbolbild)
Bild: Wolfgang Widemann

Von Gottrazhofen in Fahrtrichtung Unterstaig fahrend hatten zwei unbekannte Lenker zweier Motorräder trotz Gegenverkehrs zum Überholen vorausfahrender Verkehrsteilnehmer ausgeschert. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, hatte ein ebenfalls unbekannter entgegenkommender Autofahrer daraufhin stark abgebremst, weshalb ein hinter dem Auto fahrender 20-jähriger Kraftradfahrer ebenfalls stark bremste. Ein hinter dem 20-Jährigen fahrender 21-jähriger Motorradfahrer hatte nicht mehr rechtzeitig gebremst und war in der Folge gegen dessen Zweirad geprallt.

Der 21-Jährige musste daraufhin mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden, wohingegen der 20-Jährige vor Ort medizinisch versorgt wurde. Die überholenden Motorradfahrer sowie der abbremsende Autofahrer waren anschließend ohne anzuhalten weitergefahren.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang Personen, die Angaben zu dem Autofahrer sowie zu den beiden unbekannten Motorradfahrern, die in einer größeren Motorradgruppe unterwegs waren, machen können oder die sonst sachdienliche Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können, sich mit dem Verkehrskommissariat in Kißlegg, Tel. 07563 9099 - 0, in Verbindung zu setzen.


Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. all-in.de ist für den textlichen Inhalt nicht verantwortlich. Die Auswahl der Fotos erfolgt durch all-in.de.
anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorPP Konstanz
QuellePolizei
Veröffentlichung19.06.2017
Aktualisierung27.06.2017 03:33
Ort Argenbühl
Schlagwörterpolizei, unfall, motorradfahrer, flucht
anzeige

anzeige