Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

06.12.2017 · Durach

Geisterfahrerin (77) bei Unfall auf der A980 getötet

Unfall · Zwischen dem Autobahndreieck Allgäu und der Anschlussstelle Durach kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Eine 77-jährige Autofahrerin ist in der falschen Richtung auf der A980 gefahren und mit mehreren entgegenkommenden Autos zusammengestoßen.

Sie war auf der Richtungsfahrbahn Lindau in Fahrtrichtung Kempten unterwegs. Ob sie falsch auf die Autobahn aufgefahren ist oder gewendet hat, ist noch nicht geklärt.

Geisterfahrerin (77) bei Unfall auf der A980 getötet
Geisterfahrerin (77) bei Unfall auf der A980 getötetBild: Benjamin Liss

Einige Fahrzeuge konnten noch ausweichen, dann kam es zu einem ersten Streifzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto. Der 26-jährige Fahrer dieses Autos wurde leicht verletzt.

Mit einem weiteren Auto kollidierte die Falschfahrerin dann frontal. Der 28-jährige Fahrer des entgegenkommenden Pkw kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Unfallverursacherin selbst verstarb noch vor Ort an der Unfallstelle.

Zwei nachfolgende Autos wurden durch das Überfahren herumliegender Teile beschädigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Waltenhofen war mit 18 Mann im Einsatz, ein Kriseninterventionsteam war ebenfalls eingebunden. Die Polizei sucht jetzt nach möglichen Zeugen der Falschfahrt. Hinweise werden unter der Rufnummer 0831/9909-2050 entgegengenommen.

Die Fahrbahn ist aufgrund einer notwendigen Reinigung und Bergung der verunfallten Fahrzeuge bis voraussichtlich 17:30 Uhr noch gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.


anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorPP Schwaben Süd/West / Mock
QuellePolizei/all-in.de
Veröffentlichung06.12.2017
Aktualisierung14.12.2017 03:33
Ort Durach
Schlagwörterpolizei, unfall, sperrung, verletzte
anzeige

anzeige