Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

06.12.2017 · Unterallgäu

Wie der Unterallgäuer Landwirt Anton "Bauer sucht Frau" erlebt hat

Fernsehen · So richtig begeistert klingt Anton nicht, wenn er nun, ein paar Tage nach Ausstrahlung der letzten Folge, über „Bauer sucht Frau“ spricht: „Es isch so wie’s isch“, sagt der Unterallgäuer Landwirt, der an der diesjährigen Staffel der RTL-Sendung teilgenommen hat.

Bauer sucht Frau
Ann-Cathrin hat es Anton angetan: Der Bio-Bauer aus dem Allgäu hat die 28-Jährige zu sich auf den Hof eingeladen. Bild: Stefan Gregorow, RTL

Öffentlich bekomme er gerade ein bisschen das Image des Buhmanns, „aber da muss man drüberstehen“. Dabei hatte alles so romantisch begonnen: Auf dem Scheunenfest hatte sich der 34-jährige Biobauer aus dem Unterallgäu für die Verwaltungsmitarbeiterin Ann-Cathrin entschieden und sie auf seinen Hof eingeladen.

Von der Woche, die die 28-Jährige auf dem Hof im Unterallgäu verbracht hatte, hat man zur Enttäuschung vieler „Bauer-sucht-Frau“-Fans aus der Region aber relativ wenig gesehen. Auch Anton hatte eigentlich damit gerechnet, dass ein bisschen mehr über ihn und Ann-Cathrin im Fernsehen kommt.

Dass beispielsweise die Ankunft des Damenbesuchs nicht gezeigt wurde, ist recht außergewöhnlich für die Sendung – und etwas, auf das ihn so manche Zuschauer angesprochen haben, verrät Anton.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMelanie Lippl
QuelleMemminger Zeitung
Veröffentlichung06.12.2017
Ort Unterallgäu
Schlagwörterlandwirt, fernsehen, frau, hof
anzeige

anzeige