Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

12.09.2017 · Marktoberdorf

Wie Noah (6) aus Marktoberdorf seinen ersten Schultag erlebt

Reportage · Bei Noahs Schultüte fällt die große Überraschung aus. Neben Süßigkeiten ist das Lego-Creator-Set drin, das sich der sechsjährige Marktoberdorfer zum Schulstart gewünscht hat. Den Rest plappert die kleine Schwester aus.

Schulanfänger
SchulanfängerBild: David Ebener (dpa)

„Du kriegst Traubenzucker und ein Buch“, ruft Sophia (5) aufgeregt, bevor Mutter Simone oder Vater Thomas Tenyer sie daran hindern können. Die Aufregung über Noahs ersten Schultag ist groß im Hause Tenyer. Diese Aufregung prägt auch den Schulweg von der Iglauer Straße zur Grundschule St. Martin, den die vierköpfige Familie gestern ab 7.30 Uhr in drei Etappen zurücklegte.

Mit Noahs Aufregung wächst in dieser halben Stunde seine Vorfreude auf die Schule. „Ich freue mich auf neue Freunde“, sagt er, und auf die alten Freunde aus dem Kindergarten. Auch auf den Sport- und den Deutschunterricht ist er gespannt. „Sport ist mein Ding, wie Klettern“, sagt er, als der Blick auf seinen Turnbeutel fällt. „Cool“ findet es Noah, dass er nun bald seiner Mutter etwas vorlesen kann – anstatt umgekehrt, wie bisher.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorHeiko Wolf
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung12.09.2017
Aktualisierung29.09.2017 03:33
Ort Marktoberdorf
Schlagwörterschule, grundschule
anzeige

anzeige