Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

08.11.2011 · Kempten

Schweigemarsch mit Kerzen zur Reichspogromnacht in Kempten

Gedenken an Verfolgung von jüdischen Bürgern

Reichspogromnacht · Zum zweiten Mal gestaltet der Verein Stolpersteine die Gedenkfeier zur Reichspogromnacht. Am Mittwoch, 9. November, treffen sich die Teilnehmer um 18 Uhr am Sigmund-Ullmann-Platz. Mit Schweigemärschen zu verschiedenen Kemptener Orten soll dieses Mal besonders herausgestellt werden, dass im Dritten Reich Deutsche deutsche Nachbarn verfolgten, die nicht hebräisch, sondern deutsch sprachen.

Gedenkstein Juden KE
Kempten - Stadtpark - Denkmal für die jüdischen Mitbürger - Juden - Israeliten Bild: Ralf Lienert

Das Wissen darum, dass die 1938 verfolgten Juden keine Israelis sein konnten – damals gab es den Staat noch nicht – ist unter den heute Jungen nicht mehr Allgemeingut. Deshalb, so Johann Georg Gauter vom Verein Stolpersteine, sollen die für die Feier ausgewählten Texte betonen, das die diskriminierten und getöteten Juden in Kempten Deutsch sprachen.

Der einstündige Schweigemarsch führt vom Sigmund-Ullmann-Platz zur Rathausstraße, wo es um die antisemitischen Aggressionen vor und nach dem 9. November 1938 gehen wird.

Beim nächsten Stolperstein an der Klostersteige wird der Entstehung von Judenhäusern gedacht, die als Angebot an die jüdische Bevölkerung propagiert wurden, letztendlich aber dazu dienten, dass jüdische Bürger von dort aus leichter in Lager gebracht werden konnten, wie Gauter erläutert.

Die letzte Station wird der Friedensplatz mit dem Gedenkstein der israelischen Kultusgemeinde Augsburg sein. Die Teilnehmer, die den Schweigemarsch mit brennenden Kerzen gehen, hören dort Texte von Überlebenden des Holocausts.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft, die viele Jahre das Gedenken an die Reichspogromnacht gestaltete, hat sich mit dem Verein Stolpersteine die Organisation von verschiedenen Veranstaltungen geteilt.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
Autorell
Veröffentlichung08.11.2011
Aktualisierung16.04.2013 10:57
Ort Kempten
Schlagwörterreichspogromnacht, juden, marsch
anzeige

anzeige