Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

11.08.2017 · Dillishausen

Dillishausen 1944: Zeitzeuge erinnert sich an Absturz von Messerschmitt-Düsenjäger Me 262

Erinnerung · Es war ein heißer, sonniger Julitag im Jahr 1944, erinnert sich Josef Drechsel aus Lamerdingen. Der damals 14-Jährige war gerade mit seinem Fahrrad auf dem Heimweg. Nahe Großkitzighofen vernahm er plötzlich „einen Ton, den ich noch nie zuvor gehört habe“.

Flugzeugabsturz
Flugzeugabsturz der Me 262 bei Dillishausen: Georg Lochbrunne rund Josef Drechsel erinnern sich. Bild: Hehl

Es war das Geräusch eines Düsenjägers, einer Me 262, die damals auf dem Lechfeld stationiert waren. Drechsel sah zum Himmel und entdeckte von Westen her kommend gleich zwei solcher Flugzeuge. „Sie flogen eng beieinander, auf einmal kippte das rechte weg, kam ins Trudeln und stürzte ab.“

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMareike Keiper
QuelleBuchloer Zeitung
Veröffentlichung11.08.2017
Ort Dillishausen
Schlagwörterzeitzeugen, absturz, erinnerung, flugzeug
anzeige

anzeige