Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

19.06.2017 · Füssen

Das Mitterseebad in Füssen muss dringend saniert werden

Sanierung · Ein sich mitsamt Gebäude absenkender Boden, Mauern mit massiven Rissen und ein maroder WC-Trakt: Am Mitterseebad besteht akuter Handlungsbedarf – und das nicht erst seit gestern.

Eingezäunter Bereich am Mittersee
Ein neues Gehege wurde am Mittersee aufgestellt - doch hier werden keine Haustiere erwartet. An dieser Stelle senkt sich der Boden und Löcher entstehen. Bild: Maria Sophia Völk

„Das ist kein Zustand mehr, alles geht kaputt“, sagt Hermine Bruns, die seit 18 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann den Kiosk am Mittersee betreibt. Im Herbst hatte der Stadtrat beschlossen, 400.000 Euro binnen der kommenden fünf bis sechs Jahre in die Sanierung des Mitterseebades zu investieren.

Laut Bruns haben viele der Stammgäste und auch sie selber damit gerechnet, dass im Frühjahr bereits etwas geschehen werde. Doch das war nicht der Fall.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMaria Sophia Völk
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung19.06.2017
Ort Füssen
Schlagwörtersanierung, bad, investieren, frühjahr
anzeige

anzeige