Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

02.04.2008 · Allgäu

Bischof Mixa holt Pfarrer Knebel

Generalvikar Berufung überraschend - Nach Augsburg erst im Herbst

Von Andrea Schauerte | Füssen Monsignore Karlheinz Knebel wird neuer Generalvikar des Bischofs von Augsburg. „Überraschend auch für mich und ohne lange Vorbereitung“, so Knebel gegenüber unserer Zeitung, hat Bischof Dr. Walter Mixa den Füssener Stadtpfarrer von St. Mang, Regionaldekan und Dekan am Montagabend berufen. „Ich freue mich über dieses Vertrauen und diese Auszeichnung“, war Knebels erste Reaktion. Die Amtseinführung ist bereits im Juli, der Amtsantritt jedoch erst im September nach dem Magnusfest in Füssen.

Bischof Mixa holt Pfarrer Knebel
Monsignore Karlheinz Knebel (links) wird neuer Generalvikar und damit Stellvertreter von Bischof Dr. Walter Mixa. Unsere Aufnahme entstand im vergangenen Jahr beim Magnusfest in Füssen. Bild: manfred sailer

„Mit Ruhe und Gelassenheit, aus dem Glauben heraus“ will Monsignore Knebel sein neues Amt in der Nachfolge von Prälat Josef Heigl ausfüllen, der aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat. Knebel ist seit langer Zeit der erste Generalvikar im Bistum Augsburg, der nicht aus der Verwaltung, sondern aus der Seelsorge kommt - „ein richtiger Pfarrer halt“. In Augsburg warten neue Aufgaben auf ihn, aber auch Bekanntes wie die Dekanatsentwicklung. Was er in Füssen modellhaft mit auf den Weg brachte, könne er nun in Augsburg aus einer anderen Position mit vollenden.

Überzeugt ist Karlheinz Knebel davon, dass im Herbst „ein guter Pfarrer“ in Füssen seine Nachfolge antreten werde. Es ist die dritte Pfarrerstelle nach Seeg und Nesselwang, die Bischof Mixa im Dekanat 2008 neu besetzen wird. »Bayern

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
Veröffentlichung02.04.2008
Aktualisierung04.06.2011 02:07
OrtAllgäu
Schlagwörter
anzeige

anzeige