Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

27.04.2017 · Bad Driburg

Drei Tote bei Familiendrama in Ostwestfalen

Im nordrhein-westfälischen Bad Driburg im Kreis Höxter hat ein 33-jähriger Mann am Mittwochabend offenbar zwei seiner Kinder und anschließend sich selbst getötet.

Anwohner hatten die Polizei informiert, nachdem die 28-jährige Ehefrau des Mannes nach einem Streit auf die Straße geflüchtet war, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstagmorgen mit. Beim Eintreffen der Beamten habe sich der Mann in die Wohnung zurückgezogen. Versuche Kontakt zu dem Mann aufzunehmen seien gescheitert, eine Verständigung mit der 28-Jährigen mit Migrationshintergrund sei schwierig gewesen, so die Beamten weiter.

Nachdem wenig später die dreijährige Tochter der Familie die Wohnungstür öffnete, fanden die Beamten den Ehemann und zwei Kinder im Alter von fünf und acht Jahren mit Stichverletzungen: Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der drei Personen feststellen. Die 28-Jährige und das dreijährige Mädchen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine neunköpfige Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Ermittlungen wird von einem erweiterten Suizid ausgegangen.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
Autordts
QuelleDeutsche Textservice Nachrichtenagentur
Veröffentlichung27.04.2017
Aktualisierung05.05.2017 04:33
Ort Bad Driburg
Schlagwörterdeu, nrw, polizeimeldung, kriminalität, gewalt, unglücke, familien
anzeige

anzeige