Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

11.01.2018 · Memmingen

Neue Leiter der Berufsschule wollen das Angebot in Memmingen ausweiten

Ausbildung · Memmingen soll der schwäbische Berufsschulstandort für den Beruf „Kaufmann im E-Commerce“ werden: Dies wünscht sich der neue Leiter des Bildungszentrums, Albert Spitzner. Deshalb hat er eine Bewerbung an die Regierung von Schwaben losgeschickt. „Ich glaube, es gibt viele Mitbewerber“, sagt er: „Aber wir sind am geeignetsten.“

Schulleiter BBZ
Das neue Schulleiter-Team am Memminger BBZ: Chef Albert Spitzner (Mitte) mit seinen Stellvertretern Siegfried Scherer (links) und Günter Reuß. Bild: Birgit Schindele

Spitzner ist der Nachfolger von Günther Schuster, der im August an die Audi Hungaria Schule Györ in Ungarn gewechselt war. Der 51-Jährige hat zwei Stellvertreter an seiner Seite.

Einer von ihnen ist Günter Rueß. Der 48-Jährige hat zudem die Leitung der kaufmännischen Berufsschule inne. Er folgt auf Ulrike Devries, die an die Berufsschule Ostallgäu in Marktoberdorf gegangen ist. Weiterer Stellvertreter ist Siegfried Scherer. Der 63-Jährige leitet auch weiterhin die Wirtschaftsschule.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorBirgit Schindele
QuelleMemminger Zeitung
Veröffentlichung11.01.2018
Ort Memmingen
Schlagwörterberufsschule, ausbildung, leiter
anzeige

anzeige