Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

11.09.2017 · Memmingen

Memminger Klinik bildet Studenten aus

Dualer Studiengang richtet sich an Absolventen, die später in der Pflege arbeiten

Gesundheit · Der Pflegeberuf wird immer anspruchsvoller: Auf den Stationen fehlt der Nachwuchs, während die Patienten immer älter und kränker werden. Einen Beitrag, um diesen Spagat zu schaffen, will jetzt das Memminger Klinikum leisten.

Klinikum
Nina Zeisele aus Ronsberg gehört zu den Ersten, die an der Krankenpflegeschule des Klinikums ein duales Studium absolvieren. Das Bild zeigt sie mit ihrem Schulleiter Fridolin Bruckner. Bild: Eva Maria Häfele/Pressestelle S

Ab Oktober werden dort Pflegestudenten ausgebildet, die später beispielsweise die Arbeitsabläufe auf den Stationen koordinieren sollen. Der duale Studiengang nennt sich „Angewandte Gesundheitswissenschaften“. Er kombiniert die Berufsausbildung zur Pflegekraft mit einem Hochschulstudium.

Dabei kooperiert das Klinikum mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg. Die Ausbildungsinhalte des Studiums werden in der Memminger Berufsfachschule für Kranken- und Kinderkrankenpflege vermittelt, die Studieninhalte in der Akademie für Gesundheitsberufe des Universitätsklinikums Ulm. Zudem absolvieren die Studierenden praktische Einsätze im Klinikum.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
Autormz
QuelleMemminger Zeitung
Veröffentlichung11.09.2017
Aktualisierung10.10.2017 03:33
Ort Memmingen
Schlagwörterklinik, gesundheit, studium, pflege, hochschule
anzeige

anzeige