Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

24.08.2013 · Kempten

Kemptener erfindet „Brezen-Semmel-Schneide-Box“

Reinlegen, durchschneiden, buttern

Erfindung · Nichts geht manchmal über eine Butterbreze! Wenn nur nicht das lästige Aufschneiden wäre (vom Butterschmieren ganz zu schweigen). Jede Menge Krümel, die Breze nicht ganz durchgeschnitten - all das will jetzt die neueste Erfindung des Kempteners Helmut Lutzenberger beheben.

Brezenschneidemaschine
Helmut Lutzenberger stellte uns seine »Brezen-Semmel-Schneide-Box« vor und Franziska Baar probierte sie im AZ-Pressecafé gleich aus. Bild: Ralf Lienert
Der 72-Jährige hat nämlich die „Brezen-Semmel-Schneide-Box“ erfunden und patentieren lassen. Eigentlich sieht sie aus wie eine ganz normale Plastik-Frühstücksbox. Nur ein wenig flacher. Und genau das ist das Ungewöhnliche, sagt Helmut Lutzenberger. Die Box ist sozusagen so flach, dass eine Breze reinpasst.

Und dann geht es mit dem Messer quasi durch die Box - und schon ist die Breze butterfertig bereit aufgeschnitten. Nur die Butter muss noch drauf. Wer das Ganze als Vesper mitnehmen will, kann sich päckchenweise kleine Butter oder andere Auflagen in die Box dazu packen.

Infos bei Helmut Lutzenberger unter Telefon 08286/890 850 oder Markt-Werbe-Trend-Artikel@t-online.de

 

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
Autorbe
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung24.08.2013
Aktualisierung13.06.2017 12:57
Ort Kempten
Schlagwörtererfindung, lebensmittel, frühstück
anzeige

anzeige