Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

06.06.2017 · Buchloe/Oy-Mittelberg

Innovation Buchloer Unternehmen passt Bauweise bei einem Projekt im Oberallgäu den örtlichen Gegebenheiten an

Material · Holz wird als Material durch seine warme Optik und Ästhetik von vielen dem Material Stahl vorgezogen. Die Buche als Baustoff eröffnet neue Dimensionen im Umgang mit nachhaltigen Rohstoffen.

Bauvorhaben Hörmann
Ein aktuell laufendes Bauvorhaben in der Region Oy-Mittelberg, bei dem die Firma Hörmann Buchloe erstmals das seltene Baumaterial Buche verwendet. Bild: Rudolf Hörmann GmbH

Dank ihrer außergewöhnlichen Festigkeit ermöglicht sie, mit annähernden Querschnittsgrößen wie im Stahlbau, eine filigrane Bauweise, davon ist die Buchloer Firma Hörmann überzeugt. Und so verwendet das Unternehmen derzeit erstmals bei einem Neubau im Oberallgäu die Holzart Buche.

Als der Inhaber der BMW-Vertragshändler Erwin Martin den Entschluss fasste, für seine Filiale in Oy-Mittelberg einen zusätzlichen Verkaufs- und Ausstellungsraum zu errichten, kontaktierte er für dieses Projekt die Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG aus Buchloe.

+

Bei einer Gebäudelänge von 42,5 Meter, einer Gebäudebreite von 18,66 Meter und einer maximalen Trägerhöhe von 1,8 Meter für das freitragende Dachtragwerk musste das Hörmann-Team eine Standard-Leimholz-Konstruktion außer Acht lassen. Bei einer vorgegebenen Ortsschneelast von 550 Kilogramm pro Quadratmeter wären die Dachträger zirka zwei Meter hoch geworden – zu massiv für den ästhetischen Anspruch des Kunden.

Die entscheidende Idee hatte schließlich ein junger Hörmann-Mitarbeiter, Absolvent der Fachhochschule Rosenheim. Er schlug die Optimierung des Tragwerks durch eine Kombination aus Leimholz und Buche vor. In der Münchener Firma Pollmeier fand man für diesen Rohstoff einen guten Partner. Als der Entschluss gefallen war, musste das Hörmann-Team die Herausforderung „Buche“ annehmen.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
Autorbz
QuelleBuchloer Zeitung
Veröffentlichung06.06.2017
Ort Buchloe/Oy-Mittelberg
Schlagwörterfirma, projekt, unternehmen
anzeige

anzeige