Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

12.02.2018 · Ostallgäu

Debatte um Glyphosat im Ostallgäu

Landwirtschaft · Spätestens nach dem Alleingang von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU), einer weiteren Nutzung von Glyphosat bei der EU zuzustimmen, ist das Pflanzenschutzmittel wieder sehr präsent in der Debatte. Der Landkreis Augsburg diskutiert einen Verzicht auf Glyphosat, die benachbarten Kommunen Igling und Kaufering haben beschlossen, auf gemeindeeigenen Flächen das Mittel zu verbieten.

Feldarbeit
Gemeinden im Ostallgäu diskutieren, ob die Landwirte Glyphosphat verwenden dürfen. Bild: Ralf Lienert

So weit ist im Ostallgäu noch keine Gemeinde, doch auch in der Region beginnt die Diskussion: „In unseren internen Informationen haben wir unsere Milcherzeuger gebeten, auf die Anwendung von Glyphosat zu verzichten, und erklärt, dass hierfür der gesellschaftliche Anspruch die Grundlage bildet“, erklärt Ernest Schäffer, Geschäftsführer der Buchloer Karwendel-Werke und zuständig für den Milcheinkauf.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMarkus Frobenius
QuelleBuchloer Zeitung
Veröffentlichung12.02.2018
Ort Ostallgäu
Schlagwörterlandwirtschaft, diskussion, umwelt
anzeige

anzeige