Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

11.08.2017 · Marktoberdorf

Marktoberdorfer Extremsportlerin will mit dem Rad 1.000 Kilometer nonstop durch die Schweiz fahren

Radrennen · Mareile Hertel will in einer Woche bei dem Schweizer Radrennen „Tortour Switzerland“ teilnehmen. Dabei muss die 34-jährige Marktoberdorferin mit dem Rad 1.000 Kilometer ohne Unterbrechung zurücklegen.

Mareile Hertel Rad
Mareile Hertel Weltcup-Siegerin beim Ultra-Triathlon. Bild: Sabine- La fotógrafa pelirroja

Betreut wird sie dabei von einem mehrköpfigen Team. „Alles gute Freunde“, sagt sie. Das ist gut für die Stimmung und für den Geldbeutel. Denn sie ist Amateurin und muss jeden Cent umdrehen. Die Sponsorensuche gestalte sich schwierig. „Das ist eben eine Randsportart. Welcher Fernsehsender will schon einen Wettbewerb über 1.000 Kilometer live übertragen?“

Seit wenigen Monaten arbeitet sie hauptberuflich beim Tiefbauamt der Stadt Marktoberdorf. Ihr nächster großer Traum ist die Teilnahme am „Race across America“ (RAAM), dem härtesten Radrennen der Welt (5.000 Kilometer lang). Mareile Hertel will das nächstes Jahr als erste deutsche Frau schaffen – möglichst innerhalb von zehn Tagen.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorAndreas Filke
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung11.08.2017
Ort Marktoberdorf
Schlagwörterextremsport, rad, rennen, wettbewerb
anzeige

anzeige