Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

13.01.2018 · Oberstdorf/Fischen

Skiflugschanze in Oberstdorf: Ein Leuchtturm inmitten der Berge

Baukultur · Der Blick vom Freibergsee bei Oberstdorf in die südlich gelegenen Berge ist etwas besonderes. Nicht nur wegen der Gipfel, die zackig Richtung Himmel ragen. Inmitten schönster Natur wächst, ganz unnatürlich, ein Bauwerk aus Beton empor: die Heini-Klopfer-Skiflugschanze.

Skiflugschanze Oberstdorf
Bei der Modernisierung der Skiflugschanze hat Architekt Hans-Martin Renn ihr eine knallrote Farbe verpasst: Signal für das Selbstbewusstsein der Oberstdorfer. Bild: Ralf Lienert

Sie wirkt auch deshalb so unwirklich, weil sie ohne Unterbau schräg nach oben weist. Das wirkt wie ein Artefakt aus einer anderen Welt. Ein beeindruckender Fremdkörper in beeindruckender Felsformation.

Die Schanze im Vorfeld der Skiflug-WM instandzusetzen, den Anlaufturm den neuesten Anforderungen anzupassen und dabei ein Stück weit neu zu gestalten, diese Aufgabe fiel vor zwei Jahren dem Architekten Hans-Martin Renn aus Fischen zu. Er war als Sieger aus einem Ausschreibungsverfahren hervorgegangen.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorKlaus-Peter Mayr
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung13.01.2018
Ort Oberstdorf/Fischen
Schlagwörterskiflugschanze, berg, bauwerk, architekt
anzeige

anzeige