Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

18.05.2017 · Memmingen

„Sinner“ und „The Unity“ werden im Kaminwerk Memmingen gleichermaßen bejubelt

Heavy-Metal · Das Kaminwerk in Memmingen war diesmal in ungewohnter Hand. Meggy Schneider von Rockabend-Concerts aus Marktoberdorf hatte die Fäden in der Hand und die Band „Sinner“ auf der Bühne. Als Support waren „The Unity“ mit von der Partie – eine Formation von „Gamma Ray“-Mitgliedern. Die rund 200 Zuschauer waren von Anfang an begeistert vom Konzert und bejubelten beide Bands gleichermaßen.

"Sinner" im Kaminwerk Memmingen
"Sinner" im Kaminwerk MemmingenBild: Daniel Tretter

Schon vor 36 Jahren fanden sich Sinner in Stuttgart zusammen, ihr erstes Album „Wild ’n’ Evil“ stellten sie 1982 vor. Die Band um den charismatischen Frontmann Mat Sinner ist vor allem durch für ihren „Melodic Metal“ bekannt.

Sinner setzten Ende der 80er Jahre Maßstäbe mit ihrer Musik und etablierten sich neben Accept und Helloween als erfolgreicher deutscher Rock-Export. Mat Sinner selbst ist manchen auch als musikalischer Direktor der „Rock meets Classic“ Arena-Tournee bekannt. Zudem ist und war er mit anderen Projekten wie „Primal Fear“ oder „Vodoo Circle“ aktiv.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorDaniel Tretter
QuelleMemminger Zeitung
Veröffentlichung18.05.2017
Ort Memmingen
Schlagwörterkonzert, musik, metal
anzeige

anzeige