Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

18.05.2017 · Lindenberg

Josef Fink (70) aus Lindenberg hat sich als Verleger in ganz Deutschland einen Namen gemacht

Porträt · Im Kopf von Josef Fink rattert es unaufhörlich. Wenn er nicht gerade schläft, denkt der Verleger dauernd darüber nach, welchen Kirchenführer, welches Kunstbuch er als nächstes auf den Weg bringen möchte, welch eine Publikation in Wochen oder Monaten sinnvoll wäre.

Kunstverlag Josef Fink
Kirchenführer und Kunstbücher sind sein Metier: Josef Fink. Bild: Martina Diemand

Manchmal denkt er sogar Jahre voraus. Wie bei einem aktuellen Führer durch die Lutherstadt Wittenberg. Schon lange sei ja klar, sagt er, dass die Stadt in Sachsen-Anhalt zum Reformations-Jubiläum im Jahr 2017 von Touristen überrannt werde.

Und wer hat rechtzeitig einen Führer zu den Sehenswürdigkeiten rund um Martin Luther und seine Stadt am Start? Der Kunstverlag Josef Fink, beheimatet im kleinen Westallgäuer Städtchen Lindenberg, sechs Autostunden von Wittenberg entfernt.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorKlaus-Peter Mayr
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung18.05.2017
Aktualisierung16.06.2017 03:33
Ort Lindenberg
Schlagwörterverlegen, bekannt, porträt, buch
anzeige

anzeige