Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

09.10.2017 · Kaufbeuren

Glanzvoller Auftakt im Kaufbeurer Eis-Palast

Bei der Eröffnungsfeier sorgen internationale Künstler für einen Hauch von Olympia

Gala · Mit ratlosen Blicken glitt Kaiser Maximilian I. auf Schlittschuhen über die frische Eisfläche: „Nackte Wände, keine Kronleuchter, kein Gold – was ist das nur für ein seltsamer Palast?“, fragte sich der Herrscher mit der besonderen Beziehung zu Kaufbeuren.

Eisstadion Eröffnungsgala
Eröffnungsgala im neuen Kaufbeurer Eisstadion. Bild: Mathias Wild

Tatsächlich findet sich in der neuen Erdgas Schwaben Arena kein prächtiger Prunk wie in einstigen Kaisersälen – umso glanzvoller war aber die Gala im neuen Eisstadion am Samstagabend, zu der unter anderem die Einlage des Tänzelfestvereins mit Kaiser Maximilian I. und Kunz von der Rosen gehörte.

Oberbürgermeister Stefan Bosse und Schirmherr Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey Bundes (DEB), eröffneten die große Feier. Bosse brachte nochmals seine „Erleichterung“ zum Ausdruck, „dass wir dieses Projekt so pünktlich fertigstellen konnten“. Reindl lobte den großen „Kraftaufwand“, durch den der Nachwuchs und die Seniorenmannschaft des ESV Kaufbeuren eine Zukunft habe. „Dieses neue Stadion wird eine bundesweite Signalwirkung erzeugen“, ergänzte er.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorDominik Riedle
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung09.10.2017
Ort Kaufbeuren
Schlagwörterauftakt, eisstadion, künstler, bürgermeister
anzeige

anzeige