Spitzensport
Unterallgäuer Alexander Hack schafft Sprung in Fußball-Bundesliga

Ein Fan des FSV Mainz 05 war Alexander Hack nicht, als er als Jugendspieler in Babenhausen die Kickschuhe schnürte. Schon eher hatte es ihm der FC Bayern München angetan. Doch eben jener in Schwaben eher wenig beachtete Klub aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt wurde auf das Talent des heute 22-Jährigen aufmerksam.

Die Krönung seiner bisherigen Fußballer-Karriere folgte vor Kurzem: Alexander Hack hat einen Profivertrag bis 2019 unterschrieben und schon zwei Bundesligapartien für Mainz bestritten. Ein geiles Gefühl, wenn man seinen Namen in der Aufstellung sieht, beschreibt er seinen ersten Einsatz im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt.

Mehr über Alexander Hack erfahren Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 04.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019