Auszeichnung
TV Sontheim bekommt goldene Raute des Fußballverbandes verliehen

Der TV Sontheim hat die goldene Raute des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) verliehen bekommen. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Gerd Scheer, Ehrenamtsbeauftragter für den Kreis Allgäu, dieses Gütesiegel.

Bereits in den Jahren 2006 und 2009 hatten die Sontheimer die Kriterien der silbernen Raute erfüllt. 'Heute ist ein ganz besonderer Tag für unseren Verein', freute sich Vereinsvorsitzender Thomas Kaufmann.

Der TV mit über 800 Mitgliedern, darunter 400 Kinder und Jugendliche, biete Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen 'eine Welt jenseits von Facebook und Twitter, von Counterstrike und Farmerama'.

Kurzum: Man versuche, die Menschen vom Sofa zu holen und biete dafür 'Bewegung, Spaß und Freundschaft'. Kaufmanns besonderer Dank galt den ehrenamtlichen Übungsleitern, Trainern und Betreuern. Nur sie ermöglichten es, dass man ein breites Spektrum an Aktivitäten anbieten könne.

'Was wäre der TV Sontheim ohne euch alle, seine Mitglieder, ohne seine ehrenamtlich Tätigen, es wäre ein Name ohne Inhalt', betonte Ehrenamtsbeauftragter Scheer. Vor zehn Jahren sei das Gütesiegel des BFV eingeführt worden, um die 'ganz guten von den guten Vereinen' abzusetzen.

Wer diese Auszeichnung bekommen wolle, müsse auf den Feldern 'Ehrenamt, Jugend, Breitensport und Prävention gegen Sucht und Gewalt' gut sein. Das Spektrum Breitensport in Sontheim werde von allen Bevölkerungsschichten sehr gut angenommen.

Von den 180 Vereinen im Fußballkreis Allgäu hätten bisher nur 40 Vereine die Bedingungen für den Erhalt der silbernen Raute erfüllt und nur 20 Vereine könnten mit Stolz auf die 'goldene Raute' blicken. Der TV Sontheim sei sehr gut strukturiert, lobte BLSV-Vorsitzender Uli Theophiel.

'Jetzt gehört ihr zur Elite', meinte der Spielleiter des Kreises Allgäu, Franz Schmid. 'Habt als weiteres Ziel die Goldene Raute mit Ähre im Visier; ihr schafft das, lautete der Appell des Kreisspielleiters.

Bürgermeister und Sport passten gut zusammen. Aus der Vereinsarbeit habe er sehr viel gelernt, hob Bürgermeister German Fries hervor. Sontheim könnte seines Erachtens die soziale Arbeit nicht bewältigen, gäbe es das Ehrenamt nicht. 'Unsere Eltern können ihre Kinder bedenkenlos den Vereinen anvertrauen, denn sie sind hier gut aufgehoben.'

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019