Fußball
Martin Dausch aus Markt Rettenbach wechselt zum 1. FC Union Berlin

Es gibt nicht viele Fußball-Kultvereine in Deutschland. Die Kiez-Kicker vom FC St. Pauli - klar. Auch die Knappen vom FC Schalke 04 - okay. Einen hätten wir noch! Den 1. FC Union Berlin, der sich diesen Status aus seiner Vergangenheit in der ehemaligen Deutschen Demokratische Republik (DDR) erworben hat.

Genau dort, bei Union, hat Martin Dausch, 27-jähriger Unterallgäuer aus Markt Rettenbach, für zwei Jahre unterschrieben. Der 1. FC Union war der Gegenpol in der damaligen Hauptstadt der DDR zum BFC Dynamo Berlin (im Volksmund gerne Stasiklub genannt), der von den damals politisch Mächtigen der DDR protegiert und zu Prestige-Zwecken zur alljährlichen Pflicht-Meisterschaft bestimmt war.

Martin Dausch begann - wie der künftige Bayern-Star Mario Götze - in frühester Jugend seine Karriere beim 1. FC Union Berlin.

Den ganzen Bericht über den Wechsel von Martin Dausch mit einem Interview finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 07.06.2013 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019