Vereinswechsel
Eishockey-Nationaltorhüter Jochen Reimer aus Mindelheim zurück aus Erholungspause

'Ich habe einfach Abstand gebraucht', erklärt Eishockey-Torhüter Jochen Reimer aus Mindelheim. In den vergangenen Wochen hatte er sich nach Amerika zurückgezogen, suchte dort Ruhe und Erholung.

'Es war eine enttäuschende Saison mit München und am Ende einfach zu viel für mich was die ganzen Gerüchte anging.' Nach drei Jahren in München zieht es ihn zur neuen Saison nach Nürnberg, wo er wieder zusammen mit seinem Bruder Patrick die Schlittschuhe schnürt.

Zu den gerne kolportierten Spannungen zwischen ihm und seinem Ex-Trainer Pierre Page will sich der Torwart hingegen nicht detailliert äußern. 'Ich war grundsätzlich nicht zufrieden, wie in München gearbeitet und trainiert wurde. Das führte dazu, dass ich mich nicht mehr zu 100 Prozent mit dem Verein identifizieren konnte.'

Wie es zum Bruch mit dem Verein kam, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 07.05.2014 (Seite 18).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019