A96 zeitweise gesperrt
Zwei Verletzte durch Wildunfall und Folgeunfall bei Mindelheim

Auf der A96 ist es zu einem Wildunfall und einem Folgeunfall gekommen.(Symbolbild)
  • Auf der A96 ist es zu einem Wildunfall und einem Folgeunfall gekommen.(Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es bei Mindelheim zu einem Wildunfall und einem Folgeunfall mit zwei Verletzten gekommen. 

Auto knallt frontal gegen Wildschwein

Ein 32-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw Renault die BAB A 96 in Richtung Lindau. Kurz vor der Anschlussstelle Stetten erfasste er mit seinem Fahrzeug frontal ein Wildschwein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Fahrzeug erheblich deformiert und kam mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Airbags wurden ausgelöst. Der Schaden beträgt rund 8.000 Euro. Der Fahrer war glücklicherweise angeschnallt und konnte sich leicht verletzt aus seinem Fahrzeug befreien. Er erlitt eine Prellung an der Schulter.

Situation zu spät erkannt

Kurze Zeit später kam von hinten auf dem linken Fahrstreifen ein 54-jähriger Mann mit seinem VW angefahren. Aufgrund der auf der Fahrbahn befindlichen Fahrzeugteile und des Unfallfahrzeugs musste er stark abbremsen, kam jedoch rechtzeitig zum Stehen. Ebenso tat es ein 23-Jähriger. Er konnte seinen BMW noch rechtzeitig abbremsen. Ein mit einem Kleintransporter nachfolgender 21-jähriger Mann erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit hinten auf den BMW auf, der durch die Wucht des Aufpralls noch nach vorne gegen das Heck des VW gestoßen wurde. Der 23-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß eine Halsverletzung und musste vom Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Alle weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Hoher Sachschaden

Die Fahrzeugfront des Kleintransporters wurde durch den Aufprall erheblich deformiert, der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro. Am Pkw BWM wurde das Heck und die Front eingedrückt, hier liegt der Schaden bei rund 6.000 Euro und bei dem Pkw VW das Heck beschädigt, dort liegt der Schaden bei etwa 3.000 Euro.
Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Bei der Absicherung der Unfallstelle und der Verkehrslenkung unterstützte die Feuerwehr Mindelheim.

A96 für halbe Stunde gesperrt

Aufgrund der weit verstreuten Fahrzeugteile musste die A96 im Zuge der Fahrbahnreinigung in Fahrtrichtung Lindau für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Bis alle Fahrzeuge abtransportiert waren, wurde der Verkehr bis ca. 06:00 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen