Betrug
Warnung vor falschen Gewinnversprechen in Mindelheim

Derzeit versuchen wieder vermehrt Täter mit Hilfe telefonischer Gewinnversprechen an den Code von Steam-Gutscheinen zu gelangen. Der Täter kontaktiert den späteren Geschädigten zunächst per Telefon und teilt ihm mit, dass er einen größeren Geldgewinn gemacht habe, welcher ihm per Sicherheitsdienst überbracht wird.

Zur Sicherung der Transaktionskosten müsste jedoch vorher eine Gebühr bezahlt werden. Hierzu wird der Geschädigte aufgefordert, in einem Großmarkt Steam-Gutscheine im Wert von 900 Euro zu erwerben.

Beim nächsten Telefonat wird der Geschädigte dann aufgefordert, den Code auf den Gutscheinen frei zu rubbeln und diesen durchzugeben, damit die Transaktion abgeschlossen werden könne und der Gewinn freigegeben werden kann.

Dieser versprochene Gewinn wird dann aber nie ausbezahlt und der Geschädigte hat auch noch die 900 Euro verloren. Im Bereich der PI Mindelheim gab es einen Versuch, bei welchem die Angerufene jedoch sofort die Polizei verständigte.

Mit weiterem Auftreten der Täter ist zu rechnen, zumal sie im Bereich einer benachbarten Polizeiinspektion erfolgreich waren.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ