Polizeieinsätze
Verlauf des Frundsbergfestes in Mindelheim von Freitag auf Samstag und andere Einsätze in dieser Nacht

Das Fest war stark besucht. Im Veranstaltungsgelände kam es zu keinerlei Störungen. Am frühen Abend konnte durch den Sicherheitsdienst ein 14-jähriger Jugendlicher mit Schnaps bei den Einlasskontrollen angehalten werden. Der junge Mann wurde der Mutter übergeben. Der Fahrer eines Pkw alarmierte die ILS Donau/Iller, da sein Pkw aus der Motorhaube rauchte.

Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass der Pkw völlig ausbrannte. Ob evtl. in der Nähe geparkte Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen wurden konnte bei Nacht nicht festgestellt werden. Die Mitteilung, dass eine angetrunkene Person mit dem Pkw wegfahren will, führte zum nächsten Einsatz. Die Dame war uneinsichtig und mehr als unhöflich gegenüber den eingesetzten Beamten.

Um eine Trunkenheitsfahrt zu verhüten, musste der Fahrzeugschlüssel sichergestellt werden. Über den im Festgelände eingesetzten Rettungsdienst wurde mitgeteilt, dass es im Bereich des 'Oberen Tor' zu einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fußgänger kam. Der Fußgänger wurde leicht verletzt. In Bedernau stürzte ein Radfahrer alleinbeteiligt und wurde hierbei leicht verletzt. Nach Mitternacht kam es in Mindelheim im Bereich vom Forum zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Vier Personen wurden zur Dienststelle gebracht um den Tathergang aufzuklären. Nach erfolgter Überprüfung durften alle vier Beteiligten die Dienststelle verlassen. Während der Veranstaltung wurde nicht nur das Festgelände zu Fuß bestreift, im Stadtgebiet wurde an mehreren Örtlichkeiten Kontrollstellen eingerichtet. Insgesamt wurden mehr als 300 Fahrzeuge kontrolliert. Bei zwei Pkw-Fahrern wurde ein Alkoholwert von mehr als 0,5 Promille festgestellt.

Die beiden Pkw-Fahrer erwarten nun eine Bußgeldanzeige und ein einmonatiges Fahrverbot. Ein in Mindelheim, Westernacher Str., deutliche Schlangenlinien fahrender Fahrradfahrer wollte sich der anstehenden Kontrolle entziehen. Letztlich fuhr der Radler auf den am Straßenrand abgestellten Dienst-Pkw auf. Bei der nun vorgenommenen Kontrolle verlief sowohl der Alkohol- als auch Drogentest positiv. Nach Ankündigung der anstehenden Blutentnahme kam es zu massiven Widerstandshandlungen seitens des Fahrradfahrers. Hierbei wurden ein Beamter der PI Mindelheim und ein Beamter der Bereitschaftspolizei leicht verletzt. Das von dem Radler benützte Fahrrad gehörte aber nicht ihm, über den eigentlichen Eigentümer konnte er keine Angaben machen. Daher wurde das Fahrrad sichergestellt, bis die Eigentumsverhältnisse geklärt sind.

Zur Bewältigung der angestandenen Einsätze und der Durchführung der Kontrollstellen wurde die PI Mindelheim durch Beamte der Bereitschaftspolizei unterstützt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen