Weit über zwei Promille
Trunkenheitsfahrt auf der A96: Autofahrer (53) schleudert quer über die Fahrbahn

Ein 53-jähriger Autofahrer ist am Freitagmorgen von der A96 abgekommen. Wie sich herausstellte war der Mann betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.  (Symbolbild)
  • Ein 53-jähriger Autofahrer ist am Freitagmorgen von der A96 abgekommen. Wie sich herausstellte war der Mann betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Am Freitagmorgen ist auf der A96 ein Autofahrer von der Fahrbahn geschleudert. Wie sich herausstellte, war der 53-Jährige betrunken auf der Autobahn unterwegs und hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. 

LKW-Fahrer verhindert Weiterfahrt

Auf Höhe Mindelheim geriet der Fahrer ins Schlingern und streifte die Mittelschutzplanke. Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb halb im Grünstreifen stehen. Ein LKW-Fahrer hatte den Unfall beobachtet und hielt an, um erste Hilfe zu leisten. Als der Autofahrer mit seinem beschädigten Wagen weiterfahren wollte, hielt ihn der LKW-Fahrer davon ab und wartete mit ihm auf die Polizei. 

Führerschein weg und Strafverfahren am Hals

Weil der 53-Jährige stark nach Alkohol roch, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis lag bei weit über zwei Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen an und stellten den Führerschein des 53-Jährigen sicher. Der Gesamtschaden am Auto und an der Mittelleitplanke wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Die Polizei Memmingen leitete ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Mann ein.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ