Verkehr
Glatteis: Mehrere Menschen bei Unfällen im Unterallgäu verletzt

Am Freitag kam es wegen schnell einsetzender Straßenglätte zu mehreren Verkehrsunfällen im Unterallgäu.

Am Freitagmorgen befuhr ein 28-jähriger Autofahrer die Ortsverbindungsstraße von Gernstall in Richtung Unggenried. In einer Rechtskurve kam er auf spiegelglatter Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 32-jährigen Frau. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

Am frühen Freitagmorgen bei Dunkelheit fuhr eine 28-jährige Frau von Wiedergeltingen kommend in Richtung Türkheim-Bahnhof. Kurz vor der Wertachbrücke kam ihr Fahrzeug wegen Glatteises ins Schleudern und prallte nach rechts gegen eine Leitplanke. Von dort wurde der Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort kam ihr ein 47-jähriger Pkw-Fahrer entgegen und konnte einen Zusammenstoß auf seiner Fahrspur nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge blieben an der Leitplanke stehen. Beide Fahrer sprachen über Kopf- und Halswirbelprobleme. Schaden insgesamt etwa 21.000 Euro.

Wegen plötzlich auftretendem Glatteis kamen am Freitag gleich zwei junge Fahrerinnen mit ihren Fahrzeugen von der Fahrbahn ab. Eine 21-jährige aus Markt Wald geriet zwischen Mattsies und Mindelheim in einer Kurve ins Rutschen. Im Anschluss schleuderte das Fahrzeug in den angrenzenden Wald. Das Auto blieb auf dem Dach liegen.

Die junge Dame konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und wurde zum Glück nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Ein weiterer Unfall ereignete zwischen Mattsies und Hausen. Eine 24-Jährige kam aufgrund Glätte nach einer leichten Kurve von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurde weder sie, noch ihre Beifahrerin verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Nicht nur Autofahrer betroffen

Eine 60-Jährige kam in den Morgenstunden in der Buxacher Straße wegen Glätte mit ihrem Fahrrad zu Fall. Dabei wurde diese leicht verletzt und ihr Fahrrad beschädigt. Auch in der Ellenbogstraße stürzte ein Fahrradfahrer. Der 23-Jährige wollte in die Schweizerstraße abbiegen und kam dabei auf der glatten Fahrbahn zu Fall. Seine leichten Verletzungen wurden im Klinikum Memmingen behandelt.

In der Hohenstaufenstraße wurden die Straßenverhältnisse einer 29-Jährigen zum Verhängnis. Aufgrund der Glätte stürzte diese alleinbeteiligt mit dem Fahrrad. Dabei verletzte sich die Frau leicht. In der Benninger Straße wurde bei einem Fahrradsturz aufgrund der glatten Fahrbahn eine 60-Jährige leicht verletzt.

Alle beteiligten Fahrradfahrer trugen keinen Helm und zogen sich beim Sturz Verletzungen am Kopf zu. Aus gegebenem Anlass weißt die Polizei daraufhin, dass das Tragen eines Fahrradhelms schlimmere Verletzungen verhindern kann.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen