Gewalt
Frau verliert Schneidezahn bei Streit in Türkheimer Gemeinschaftsunterkunft

Am Mittwochabend kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei minderjährigen Bewohnern und den Besitzern einer Gemeinschaftsunterkunft in Türkheim. Die beiden Jugendlichen befanden sich in diesem Haus, tranken und rauchten dort, obwohl sie nicht dort wohnhaft waren.

Nachdem die Hausbesitzer beide aufforderten, das Haus zu verlassen, eskalierte die Situation und es kam zu zwei Körperverletzungen. Die Unterkunftsbesitzerin erlitt hierbei einen Kopfstoß ins Gesicht, wodurch sie mindestens einen Schneidezahn verlor. Der Mann wurde von einem der beiden Männer in den Unterarm gebissen.

Nachdem die Anzeigenaufnahme beendet war, erhielten die beiden Tatverdächtigen einen Platzverweis für die Unterkunft. Beide begaben sich daraufhin nach Bad Wörishofen und lösten kurze Zeit später wieder einen Polizeieinsatz aus, indem sie die Fensterscheibe einer Obdachlosenunterkunft einwarfen. Beide müssen sich nun wegen Körperverletzung in zwei Fällen und wegen Sachbeschädigung verantworten.

Autor:

Original Polizeimeldung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019