Fasching im Allgäu
Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Körperverletzung
Faschingsumzug in Zaisertshofen: Mann (29) schlägt Mann (30) mit der Faust ins Gesicht

Rund 3.500 Närrinnen und Narren besuchten nach Schätzung der Narrenzunft Zaisonarria den diesjährigen Faschingsumzug und säumten die Mörgener Straße in der Ortsmitte von Zaisertshofen.

Der Faschingsumzug startete um 13.33 Uhr und 73 Mottowägen, Fußgruppen und Faschingsgesellschaften boten ein buntes und lautstarkes Treiben zur Gaudi der Besucher. Jede Menge Konfetti und Süßigkeiten regneten herab und erfreuten vor allem die Kinder. Der Umzug, der aus polizeilicher Sicht absolut friedlich verlief, dauerte bis 16.00 Uhr. Danach wurde in der Dorfmitte in zwei Partyzelten, die Platz für rund 1.300 Personen boten, bei DJ-Musik weiter gefeiert.

Um 18.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Zelt gerufen, da ein 29-Jähriger einem 30-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte. Außerdem versuchte dieser einen Dritten dazu anzustiften, gegen die Polizisten handgreiflich zu werden. Gegen den Täter wird nun wegen Körperverletzung und Anstiftung ermittelt. Weitere Störungen wurden bis zu diesem Zeitpunkt nicht polizeilich bekannt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen