Special Tierskandal SPECIAL

Tierskandal
Zwei Kühe sterben "durch Unterlassen" auf Hof in Thannhausen: Landwirt (60) muss in Haft

Eines von mehreren toten Rindern, die auf dem Hof vorgefunden wurden.
2Bilder
  • Eines von mehreren toten Rindern, die auf dem Hof vorgefunden wurden.
  • Foto: PETA
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Ein Landwirt aus Thannhausen im Landkreis Günzburg musste sich nun vor Gericht verantworten, weil er seine Tiere so schlecht behandelt haben soll, dass zwei Kühe starben. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilt, muss der 60-Jährige für ein Jahr in Haft. Das Amtsgericht Günzburg verurteilte den Landwirt demnach wegen "Vergehen nach dem Tierschutzgesetz" in elf Fällen. Er soll seine Tiere in verdreckten Ställen und ohne medizinische Versorgung gehalten haben, heißt es dort weiter.

Die Tierschutzorganisation PETA hatte nach eigenen Angaben im Januar 2019 Strafanzeige gegen den Thannhauser bei der Staatsanwaltschaft Memmingen eingereicht. Außerdem hatte die Organisation im selben Monat zwei Bilder veröffentlicht, auf denen die Zustände auf dem Hof des Angeklagten zu sehen sind.

Seit 2005 soll der 60-Jährige immer wieder ins Visier der Behörden geraten sein, hatte nach Kontrollen aber immer nachgebessert. Laut BR soll die letzte Kontrolle durch das Landratsamt vor einem Jahr derart schlimme Zustände gezeigt haben, dass der 60-jährige Landwirt nun wegen "Zufügung von Leiden und Schmerzen sowie Tötung von Wirbeltieren durch Unterlassen" angeklagt wurde. "Anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen und Leiden" sollen laut Anklage insgesamt elf Tieren zugefügt worden sein. Zwei weitere Tiere sollen wegen der unzumutbaren Haltungsbedingungen gestorben sein, heißt es beim BR.

Zuletzt stand auch ein Ostallgäuer Landwirt vor Gericht, weil er seine Tiere teilweise verenden ließ. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt.

Eines von mehreren toten Rindern, die auf dem Hof vorgefunden wurden.
Desolate Zustände auf dem Hof in Thannhausen.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen