Norovirus
Wieder Brechdurchfall-Erkrankungen in Seniorenheim

Brechdurchfall-Erkrankungen weiter auf dem Vormarsch: Erneut sind in einem Unterallgäuer Seniorenheim mehrere Bewohner erkrankt. Bereits vor Kurzem waren Bewohner eines anderen Seniorenheims mit dem Norovirus infiziert worden. Auch aktuell geht man im Gesundheitsamt am Unterallgäuer Landratsamt von einer Infektion mit Noroviren aus. Betroffen waren am Mittwoch vier Bewohner und eine Mitarbeiterin, die bereits wieder auf dem Weg der Besserung sind. Der Krankheitsverlauf wird von Dr. Wolfgang Glasmann, dem Leiter des Gesundheitsamtes als "milde" beschrieben.

Laut Dr. Glasmann musste niemand stationär behandelt werden. Auch im Fall des ersten betroffenen Seniorenheimes waren Noroviren der Auslöser für die Erkrankungen, wie die Laboruntersuchungen jetzt ergeben haben.

Ein gehäuftes Auftreten von Brechdurchfall-Erkrankungen sei in der kalten Jahreszeit nichts Ungewöhnliches, so Glasmann. Die Zahl der Norovirus-Erkrankungen steige im Winter erfahrungsgemäß an. Deshalb sollte verstärkt auf eine gründliche Händehygiene geachtet werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen