Corona-Pandemie
Unterallgäuer Kreisräte rufen zur Impfung auf

Impfstoff von BioNTechPfizer

Die Kreistagsfraktion der Grünen im Unterallgäu hat sich jetzt mit einem dringenden Appell zur Impfung gegen das Coronavirus aufgerufen. Zudem, so die Bitte der Kreistagsmitglieder, sollen sich alle an die geltenden Corona-Regeln halten und zudem die Zahl ihrer Kontakte reduzieren. 

In dem Schreiben weist die Fraktion darauf hin, dass die Entwicklung in den Krankenhäusern besorgniserregend sei. Die Intensivbetten seien zum größten Teil mit ungeimpften Patienten belegt, das Personal sei an der Belastungsgrenze und es machten sich zunehmend Frust und Erschöpfung breit. Auch in den Gesundheitsämtern käme man der Nachverfolgung von Infektionsketten nicht mehr hinterher. Nur durch ein solidarisches und verantwortungsvolles Verhalten aller, könne die 4. Welle gebrochen werden, so die Grünen-Fraktion in dem Schreiben.

Der Appell der Grünen Kreistagsabgeordneten im Wortlaut: 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in großer Sorge sehen wir auf die explodierenden Corona-Fallzahlen bei uns im Unterallgäu.
Die Entwicklungen in den Krankenhäusern sind besorgniserregend!
Die Intensivbetten sind mit zum größten Teil ungeimpften Corona-Patienten belegt.
Das Pflegepersonal ist an der Belastungsgrenze, Ärztinnen und Ärzte sind frustriert und erschöpft.
Das Gesundheitsamt kommt der Nachverfolgung von Infektionsketten nicht mehr hinterher:
Alle sind aufgerufen eigenverantwortlich Kontaktpersonen zu verständigen und in Quarantäne zu gehen.

Sehen wir in andere Länder so ist ein direkter Zusammenhang zwischen hoher Impfquote und geringen
Corona-Zahlen zu erkennen. Wird dennoch eine geimpfte Person infiziert ist der Krankheitsverlauf deutlich milder!

Deshalb bitten wir Sie inständig: lassen Sie sich gegen Corona impfen! Schützen Sie sich und andere!
Seien Sie solidarisch – auch mit jenen, die sich nicht impfen lassen können: mit unseren Jüngsten
und all jenen die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen!

Die 4. Welle überrollt uns im Unterallgäu, durch den drohenden Lockdown sind Einzelhandel, Gastronomie und Kulturschaffende wieder in ihrer Existenz bedroht.

Verhalten wir uns alle solidarisch und verantwortungsvoll:
Kontaktreduzierung und strenge Einhaltung der Corona-Regeln helfen schnell Infektionsketten zu unterbrechen und die Fallzahlen nach unten zu drücken, so dass wir gemeinsam Leben retten, das Gesundheitssystem entlasten, unsere Gastronomie, unseren Einzelhandel und alle Gewerbetreibenden vor Ort unterstützen und hoffentlich bald und langfristig zu unserem gewohnten Alltag zurückkehren können.

Ihre grünen Kreisrätinnen und Kreisräte im Unterallgäu

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen