Erdbeben
Unterallgäuer Familie flieht aus Japan

Eine seit dreieinhalb Jahren in Tokio lebende Familie aus dem Unterallgäu hat das dortige Erdbeben miterlebt und ist nun aus Japan geflohen. Die Mindelheimerin Damaris Philp Catovic befand sich gerade im 36. Stock eines Wolkenkratzers, als die Erde bebte. «Das Beben war der Horror», sagt die 35-Jährige, die mit ihrem Mann Sead, der aus Apfeltrach stammt, in Tokio lebt. Sie war Augenzeugin, als in Chiba, etwa zehn Kilometer entfernt, eine Raffinerie explodierte.

Sead Catovic arbeitet als Manager bei Bosch. Erdbeben seien sie dort eigentlich gewohnt, erklärt der 35-Jährige. Anfangs habe er es noch spaßig gefunden. Doch als es immer schlimmer wurde, habe auch er Panik bekommen, so Catovic. Der 35-Jährige und seine Kollegen haben sich Schutzhelme aufgesetzt und sich unter dem Tisch versteckt, wie sie es schon viele Male geübt hatten. Als das Gebäude nach einiger Zeit freigegeben wurde, drängten die ersten Mitarbeiter schon wieder hinein. Dann kam die zweite Welle. Im vierten Stock sei die Decke heruntergefallen, sagt Sead Catovic. «Einige sind gerade noch im letzten Moment weggesprungen.» Über das Internet habe er schließlich seine Familie erreichen können.

Mit Flugzeug nach Paris

Am Wochenende verließ das Ehepaar mit ihrem Töchterchen Naomi Samira schließlich die japanische Hauptstadt in Richtung Osaka. Von dort aus flogen sie nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate, von wo es per Flugzeug weiter nach Paris ging, wie sie der MZ per E-Mail mitteilten. Mittlerweile sind sie in Mindelheim angekommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen