Verkehr
Unfall im Kohlbergtunnel: 100.000 Euro Sachschaden - A96 über Stunden gesperrt

9Bilder

Eine verletzte Person, rund 100.000 Euro Sachschaden und eine einseitige Sperrung der A 96 in Richtung München über mehrere Stunden: das ist das Ergebnis eines Auffahrunfalls im Kohlbergtunnel auf der A 96 Richtung München, der sich am Dienstag ereignete.

Laut Polizei befuhr ein 69-jähriger Unterallgäuer den linken Fahrstreifen und scherte im Bereich des Kohlbergtunnels offenbar derart knapp vor einem Sattelzug ein, dass der 44-jährige Fahrer aus Regensburg stark abbremsen musste. Ein 37-jähriger Lastwagen-Fahrer aus dem Unterallgäu, der wiederum hinter dem Sattelzug fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Sattelzug auf. Außerdem streifte der Lastwagen das Auto eines Schweizers, das links daneben fuhr.

Der Rettungsdienst brachte den LKW-Fahrer leicht verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 100.000 Euro. Ein Abschleppdienst musste das Lkw-Gespann sowie das Auto des Schweizers bergen. Der Kohlbergtunnel war deshalb in Richtung München über mehrere Stunden gesperrt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ