Justiz
Unfall an gefährlicher Kreuzung bei Lauben beschäftigt Gericht

Er ist der fahrlässigen Tötung schuldig: So lautete das Urteil des Amtsgerichts in Memmingerberg (Unterallgäu) gegen einen 27-Jährigen. Dennoch verhängte es keine Strafe gegen den Angeklagten.

Hintergrund des Verfahrens war der ereignet hatte. Dabei war eine Frau ums Leben gekommen.

Der Angeklagte hatte die Vorfahrt eines Lastwagens missachtet und prallte mit seinem Auto gegen diesen. Eine Kollegin des Angeklagten, die als Beifahrerin im Wagen saß, starb bei dem Unfall, der Fahrer überlebte schwerverletzt.

Warum die Richterin keine Strafe verhängte, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 24.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019