Diskussion
Trotz Tempo 30 in Klosterbeuren: Unmut über Lkw-Verkehr bleibt

Knapp einen Monat lang hat die Marktgemeinde Babenhausen probeweise Tempo-30-Schilder im Ortsteil Klosterbeuren aufgestellt. Ziel war es, die Lastwagen auszubremsen, die seit Monaten zu Hunderten durch das Dorf hin zum örtlichen Ziegelwerk rollen und damit den Ärger der Anwohner erregen.

Wie Bürgermeister Otto Göppel betonte, verstehe er, dass die Bevölkerung einer starken Belastung ausgesetzt sei. Dennoch bewege sich das Verkehrsaufkommen im zulässigen Rahmen

Dem Ziegelwerk wurde in den 1990er Jahren ein Kontingent genehmigt, welches jeweils 200 An- und Abfahrten pro Arbeitstag und innerhalb bestimmter Zeiten zulässt. 'Das Kontingent wurde bisher selten ausgeschöpft. Jetzt ist das öfter der Fall', sagte Göppel.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 18.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019